Forst

"Wald - die Lunge der Natur"

Ressort 3 - Forst

In unserem Wald sind grundsätzlich alle herzlich willkommen. Damit das freie Betretungsrecht für alle auch in Zukunft gewährleistet werden kann, gelten aber ein paar Regeln:

Waldbesucherinnen und Waldbesucher verhalten sich respekt- und rücksichtsvoll gegenüber der Natur und den Waldbewohnern. Dazu bewegen sie sich unmotorisiert fort, denn es herrscht ein generelles Fahrverbot für Motorfahrzeuge. Auch mit dem Fahrrad oder zu Fuss bleiben sie auf den Wegen und besuchen den Wald wenn möglich tagsüber, da die Tiere in der Dämmerung und in der Nacht aktiv werden. So bleibt der Wald für alle ein Ort, an dem wir Ruhe finden und Kraft tanken können.

 

Die Bürgergemeinde Wangen bei Olten unterhält zudem historische Wegkreuze und mehere Wegsteine im Born sowie im Homberg.

 

Arthur Frey

Ressortchef 3 - Forst

Bürgergemeinde Wangen bei Olten

"Herbst" - Cuno Müller, Wangen bei Olten
"Herbst" - Cuno Müller, Wangen bei Olten


9. Solothurner Waldwanderung

Um der Bevölkerung den Zugang zur Vielfalt der Solothurner Wälder zu erleichtern, soll mit einer Reihe von Waldwanderungen im ganzen Kanton ein attraktives Angebot geschaffen werden. Mit der Waldwanderung «Der Born – eine Jurainsel im Mittelland» wurde eine weitere Route im Kanton eingerichtet. Das Amt für Wald, Jagd und Fischerei und die Initianten laden Sie herzlich ein, einen Ausschnitt aus der «Wald-Vielfalt» in dieser Region zu entdecken.

 

Weitere Informationen zur 9. Solothurner Waldwanderung finden Sie in folgendem Download:

Download
Leporello Waldwanderung Nr. 9
Leporello_WaWa9_Einzelseiten_red.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

Der Born Wald

Born Wald, Wangen bei Olten
Born Wald, Wangen bei Olten

Der Born Wald ist ein 719 m. ü. M. hoher Berg in südlicher Richtung von Wangen b. Olten mit nördlicher Hanglage. Am Nordhang gegen Osten befindet sich ein alter Steinbruch der ehemaligen PCO AG. Der Wald besteht zu 80% aus Buchenwald, 5% Nadelholz und 15% anderes Laubholz. Die Bäume sind zwischen 20 und 150 Jahre alt. Die forstlichen Aufgaben im Born Wald, die in einem Vertrag festgehalten sind, werden durch die Verpachtung an das Forstrevier Untergäu wahrgenommen.

 

Nutzung des Waldes:

Auf der Hochfläche des Borns ist ein Biotop, an dessen Platz zuvor ein Wasserspeicher stand, der für das alte Wasserkraftwerk-Ruppoldingen genutzt wurde und mit dem legendären «1000er-Stägeli» verbunden war. Im Wald befindet sich das 1952 erbaute und 1985 ausgebaute «Bornhüsli», ein kleines, schickes Waldhaus für max. 30 Personen, welches bei der Bürgergemeinde Wangen b. Olten gemietet werden kann. Daneben steht seit 2010 ein vom Steinbildhauer Til Frentzel in Jura Kalk gehauener Steinbrunnen. Im Born Wald gibt es 10.2km Wald- und Wanderwege, ein neuer Solothurner Wanderweg ist in Planung.

 

Neu wird der 9. Solothurner Waldwanderweg Im Born von Olten bis Kappel geplant mit div. gut beschilderten Posten wo Fauna und Geologie beschrieben wird, die Eröffnung des Wanderweges im Born ist am 18. Mai 2019.

 

Kennzahlen:

- Die Waldfläche im Born Wald der Bürgergemeinde ist 150 ha gross.


Der Homberg Wald

Homberg Wald, Wangen bei Olten
Homberg Wald, Wangen bei Olten

Der Homberg Wald ist ein 925 m. ü. M. hoher Berg in nördlicher Richtung von Wangen b. Olten mit südlicher Hanglage. Der Wald besteht aus 80% Buchenwald, 5% Nadelholz und 15% anderes Laubholz. Die Bäume sind zwischen 20 und 150 Jahre alt. Im Brändlistal im Homberg Wald entspringt unser Dorfbach. Die forstlichen Aufgaben im Homberg Wald die in einem Vertrag festgehalten sind, werden durch die Verpachtung an das Forstrevier Untergäu wahrgenommen.

 

Nutzung des Waldes:

Im Homberg Wald beim Waldgebiet Stockbrünneli ist 1981 eine achteckige Blockhütte in Fronarbeit der Chlausenzunft Wangen bei Olten entstanden, mit Sitzplätzen im Innern des Hauses sowie auch ausserhalb mit einer Grillstelle. Ganz in der Nähe steht aus Stein gehauen das 1929 erbaute und 1990 erneuerte «Stockbrünneli» mit frischem Quellwasser und einem weiteren Bänkli. Im Homberg Wald fast an oberster Stelle in 775 m. ü. M steht das Naturfreundehaus mit weiter Aussicht bei schönem Wetter in die Alpen und nach Olten. Im Homberg Wald sind 16.8 km Wald- und Wanderwege.

 

Kennzahlen:

- Die Waldfläche im Homberg Wald der Bürgergemeinde Wangen b. Olten ist 200 ha gross.

- Im Homberg Wald besteht seit 12. Mai 2000 auch ein Waldreservat von 14 ha.

- Im Homberg Wald befinden sich auch unsere fünf Reservoirs für die Wasserversorgung der Gemeinde Wangen bei Olten und Rest. Rumpel:

o Reservoir Bach Baujahr 1905 für 100 m3

o Reservoir Bannacker I Baujahr 1932 für 500 m3

o Reservoir Bannacker II Baujahr 1966 für 1000 m3

o Reservoir Buechlibann Baujahr 1976 für 600 m3

o Reservoir Rumpel Baujahr 1985 für 20 m3


Wegsteine

Wegsteine am Born

Wegsteine am Homberg